Home / Blog / WConnecta vereint 800 Transportfachleute beim größten Networking-Event Europas

WConnecta vereint 800 Transportfachleute beim größten Networking-Event Europas

Nach seinem letztjährigen Abstecher nach Frankfurt kehrt das Event nach Madrid zurück und übertrifft die Teilnehmerzahlen des Jahres 2015, in dem das Ereignis zuletzt in der spanischen Hauptstadt abgehalten worden war.

Mehr als 300 Firmen trafen sich am vergangenen Freitag, den 26. Oktober in Madrid zu einem Event, das sich zum wichtigsten Ereignis des Warentransportsektors in Europa entwickelt hat.

wconnecta-reune-800-profesionales-transporte

Mit insgesamt 6.416 geführten Kennenlerngesprächen hat es die WConnecta erneut geschafft, die besten Transportfirmen Europas an ihre Speed Networking-Tische zu setzen, mit dem Ziel, vertrauenswürdige Geschäftspartner zu finden, Synergien zu erzeugen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu entdecken.

Nach neun Ausgaben und in einem Format, das dem ihrer ersten Ausgabe, die 2011 in Madrid 50 Teilnehmer zählte, fast vollständig entsprach, konnte die WConnecta dieses Jahr 800 Teilnehmer versammeln.

60% der teilnehmenden Firmen kamen aus Spanien, gefolgt von Unternehmen aus Italien, Polen und Portugal, die jeweils mit ungefähr 10% vertreten waren und somit den größten Teil des Angebots an Transportunternehmern in Europa ausmachten.

Ihrem Termin an der einen oder anderen Seite des Tisches treu und in bedeutender Anzahl vertreten waren auch Firmen der östlichen Länder, darunter Rumänien, Ungarn, Litauen und die Slowakei, ebenso wie die großen Logistikgruppen aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Belgien.

https://blog.wtransnet.com/de/wp-content/uploads/sites/6/2018/10/wconnecta-madrid-2018-1.png
Die Speed Networking-Zone, in der nach Transport-Fachgebiet und Aktivität eingeteilte Gesprächspartner 7-minütige Kennenlerngespräche führen, stellte den Mittelpunkt des Events dar. 4.320 Kurztreffen, oder anders gesagt, 4.320 Austäusche von Visitenkarten fanden darin statt, aus denen mit hoher Wahrscheinlichkeit neue Partnerschaften entstehen.

Die Cargo Area bot 52 Logistikdienstleistern und Frachtanbietern eine Bühne für 1.456 im Voraus vereinbarte private Vorstellungstreffen mit Transportunternehmern, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind.

Des Weiteren wurde nachmittags das Business Center bereitgestellt, ein Bereich, der ähnlich wie die Cargo Area jeder teilnehmenden Firma offenstand und Schauplatz von weiteren 640 privaten Vorstellungsgesprächen wurde.

Mit der diesjährigen WConnecta geht eine Etappe zu Ende, in der Wtransnet, Förderer des Events durch seine Stiftung, seinen Besitzer gewechselt hat. Doch ist auch die neue Leitung, die Gruppe Alpega, entschlossen, das Ereignis aufgrund seines innovativen Charakters und des Erfolgs, den es Jahr um Jahr verzeichnen konnte, aufrecht zu erhalten.

wconnecta-speed-networking

Fabrice Maquignon, CEO der Gruppe Alpega, brachte seine große Zufriedenheit darüber zum Ausdruck, an dem Event teilgenommen zu haben, und zeigte sich davon beeindruckt, dass es gelungen war, die Mitgliedsfirmen an einem einzigen Ort zu versammeln und ihnen zu helfen, untereinander noch besser ins Geschäft zu kommen:

“Die WConnecta steht im Einklang mit der Vision von Alpega, im Transport einen gemeinschaftlichen Rahmen zu konstruieren. Daher haben wir die Absicht, dieses erfolgreiche Event auch im Jahr 2019 zu wiederholen.”

Sogar das Datum der 10. Ausgabe der WConnecta steht bereits fest: Barcelona, 18. Oktober 2019.

Teilen

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *