Home / Blog / Die Stiftung Wtransnet wurde für ihr Projekt “Der solidarische LKW“ ausgezeichnet

Die Stiftung Wtransnet wurde für ihr Projekt “Der solidarische LKW“ ausgezeichnet

Die Stiftung Wtransnet wurde für die Initiative und Kampagne “Solidarischer Transport” von der Handelskammer in Terrassa mit dem Preis für Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung – dem “Premio Cambra 2013 a la responsabilidad social corporativa” – ausgezeichnet.
Das Projekt wurde im Januar 2012 von der Stiftung Wtransnet in Zusammenarbeit mit der Federación Española de Bancos de Alimentos (FESBAL) (spanischer Verband für Lebensmittelbanken) initiiert und bestand darin eine Frachtenbörse zu schaffen, die ausschließlich der Verwaltung des Lebensmitteltransports zwischen Firmen und Spenderunternehmen dienen soll. Diese Dienstleistung ist vollkommen kostenfrei. Die Logistikbranche und Fuhrunternehmen aus ganz Spanien setzen sich aktiv dafür ein.

premis-cambra

Die Fuhrunternehmen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, müssen sich  in der Frachten- und LKW-Börse von FESBAL registrieren. Dort können sie alle Frachtangebote sehen und ihre freien Lademeter anbieten, gleichgültig ob es sich um Komplettladungen oder um Sammelgut handelt.
Derzeit gibt es  bereits  mehr als fünfzig Fuhrunternehmen, die sich für dieses Projekt zusammengeschlossen haben. Sie haben ihre Fahrzeuge mit Aufklebern versehen, durch die sie als solidarische Transportunternehmen gekennzeichnet werden.

Teilen

About mmartinez

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *