Home / Blog / Die Stiftung Wtransnet unterstützt seit 10 Jahren den Gütertransport auf der Straße

Die Stiftung Wtransnet unterstützt seit 10 Jahren den Gütertransport auf der Straße

In diesem Monat wird die Stiftung Wtransnet 10 Jahre alt. Ein Jahrzehnt der Förderung von höherer Konkurrenzfähigkeit zwischen den Unternehmen der Transport.-und Logistikbranche, mit  Hilfe von neuen Technologien und Entwicklungen für Organisationsinnovationen, gewidmet.

Die Stiftung Wtransnet ist ein Organ privaten Charakters, ohne Eigennutz, das durch die Geschäftsleitung von Wtransnet gefördert wird, um neue finanzielle Budgets zu erhalten und diese, Richtung Entwicklung Aktivitäten, Entwicklung von innovativen Technologien und Organisation, zum Nutzen des Transportwesens und der Logistik, mit dem Fokus kleine und mittelständische Unternehmen,  zu kanalisieren.

Die-Stiftung-Wtransnet-wird-10-Jahre-alt.jpg

Anna Esteve, Präsidentin der Stiftung definierte ihr Objektiv sehr gut in ihrer Eröffnungsrede: “Der Gesellschaft das zurückgeben was sie uns gegeben hat”. Genau wie es Menschen tun, wenn sie an einen Reifegrad kommen. Die Unternehmen durchlaufen Etappen in denen Sie für ihren Werdegang kämpfen, Fehler begehen von denen Sie lernen, sich immer wieder wiedererfinden um schließlich nach viel Aufopferung Erfolge zu erzielen. Dann kommt der Augenblick drüber nachzudenken und zu merken, dass man dies nicht alleine erreicht hat und man bekommt das Bedürfnis Wert zu schätzen:

“Bei Wtransnet ist uns das Gleiche passiert. Wir starteten das Projekt, kämpften um es verständlich zu machen, irrten uns sehr oft, wuchsen, lernten und, nach 10 Jahren, spüren wir das Bedürfnis den Sektor das zurückzugeben was es uns gegeben hat.“ „ So wurde die Stiftung geboren“ fährt Anna Esteve fort „ Es wird immer Projekte geben die man unterstützen, mitarbeiten und teilen kann und so seine kleinen Teil dazu beiträgt, einen Sektor zu vergrößern an den wir glauben und auf den wir voll gesetzt haben“.

10-jubiliaum-stiftung-wtransnet.jpg

Seit dieser Zeit hat die Stiftung Wtransnet Projekte realisiert, die den Impuls von Sektor bezogenen Kollaborationen vorausgesetzt haben und so zur Förderung von Zusammenarbeiten zwischen Unternehmen in einem vertrauenswürdigen Umfeld geführt haben. In diesem Sinne sticht die Organisation von WConnecta, ein internationaler Event des Networking für Profis aus der Transportbranche das dieses Jahr seine 7. Ausgabe feiert. Ein Model von Event, das auf das Speednetworking basiert und das mit Erfolg auf der iberischen Halbinsel mit dem Portugal Transport Networking  exportiert wurde das vergangenen März in zweiter Ausgabe in Porto stattfand.

Weiter von der Stiftung vollzogene Aktionen waren das Projekt Digitale Unterschrift, wo 3.500 Unterschriften von Selbstständigen registriert wurden, die Ausgabe des Buches „Der Trucker empfiehlt“ , der Start von „Solidere Transport“ in Zusammenarbeit mit der spanischen Nahrungsbank, die Schulungstage und, kürzlich auch, Wtransnet Academy, ein Erziehungsprojekt an Schulen das darauf ausgerichtet ist zukünftige Profis aus dem Transport.-und Logistiksektor zu unterstützen.

Teilen

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *