Home / Blog / Wtransnet regt den Gebrauch von angeschlossenen Geräten im LKW an, um den Sektor des Transportwesens zu verbessern

Wtransnet regt den Gebrauch von angeschlossenen Geräten im LKW an, um den Sektor des Transportwesens zu verbessern

Wtransnet, die Networking Plattform im Sektor des Transportwesens setzt auf den Gebrauch von Geräten im LKW, die an das Netz anschlossen sind, um die Effizienz des Sektors zu verbessern.

Laut einer Studie, die von der Zeitschrift Science veröffentlicht wurde und bei der 1000 LKWs während 24 Stunden beobachtet wurden,  wendeten diese nur 10% ihrer Zeit dem Transport, während sie 25% außer Betrieb, 14% beim Laden und Entladen waren und 16% ihrer Zeit mit Leerfahrten beschäftigt waren.

In dieser Linie, sehen kürzliche Prognosen vor, dass die ans Netz angeschlossenen Geräte bis 2020 bis zu 30% zunehmen werden, sodass der Transportsektor eine Zahl von 237,2 Millionen Geräte vermerken wird, die das Handling des LKWs und die Fahrzeit sichtlich erleichtern werden. Aus diesem Grund scheint es nicht von der Hand zu weisen, dass in der Zukunft diese Lösungen implementiert werden und so den tagtäglichen Ablauf der Profis verbessern werden. In diesem Sinne hat sich Wtransnet, um Warenflüsse und Leerfahrten mit seiner Frachtenbörse und seinem Matchpointsystem auszugleichen,  mit der Applikation  von neuen Technologien auf diesem Sektor als Marktführer etabliert.

5-internet

 „Wir bei Wtransnet haben immer an das Potenzial in der Technologie, die das Leben der Unternehmen und der Selbstständigen die sich dem Transportwesen widmen verbessern, geglaubt!“,  versichert Jaume Esteve, CEO bei Wtransnet. „Wir haben 1997 ohne zu zögern auf Internet gesetzt als wir die erste Frachtenbörse für Frachten und LKWs aufbauten und wir sind überzeugt davon, dass wir nun vor einer zweiten Revolution stehen die von diesem Markt gefordert wird.

Die angeschlossenen Fahrzeuge können große Vorteile bei der Lösung von Effizienz anbieten und wir sprechen hier nicht über eine zukünftige Tendenz sondern von einer Realität. Zum Beispiel sind die gesetzlich vorgeschriebenen Fahrtzeiten ein großes Handicap dass sich die Fahrer auf der Straße stellen. Hierfür wurden APP entwickelt die den Fahrern erlaubt ihre Fahrtzeiten zu kontrollieren und ihre Routen zu planen und so ständig eine Übersicht über die Rastzeiten zu haben die ihnen ermöglicht ihre Route zu optimieren.

Auch kann der Transporteur, Dank der APP Wtransnet Cargo, die eine Geolokalisierung und die Möglichkeit der sofortigen Zahlungsgarantie beinhaltet,  mit einen Blick auf sein Handy Frachten für seinen leeren LKW finden, oder auch bewachte Parkmöglichkeiten mit kompletter Information über Dienstleistung wie Duschen, Restaurants oder WIFI abfragen. Dies ist eine der wichtigsten Bedürfnisse der Transporteure.

Wir sprechen nicht nur über APPs sondern auch über Geräte die dazu gedacht sind dem Transporteur in seinem täglichen Leben zu helfen. Zum Beispiel die intelligente Uhr, die dem Fahrer die Durchschnittsgeschwindigkeit, seinen Durchschnittsverbrauch an Sprit und seine Ruhezeiten berechnet, seinen Puls misst und ihm erlaubt SMS und Emails zu erhalten.

Diese Tendenz wird sich nicht nur auf die Fahrzeuge limitieren, auch die Autobahnen und Fernstraßen werden an diesem Wechsel teilnehmen. Schon jetzt werden Projekte geplant, die es erlauben zu sehen wie Straßen in der Zukunft  sein werden. Asphalt der Dank von Solarenergie, Ressourcen schafft um sich selbst regeneriert, Straßensysteme die sich von alleine erleuchten sobald es dunkel wird und die bei Glatteis Dank der gespeicherten Sonnenenergie von alleine enteisen. Asphalt der bei Regen das Wasser ablaufen lässt, was die Instandhaltungskosten erheblich senken wird und die Umweltschäden stark reduzieren wird oder Asphalt der gespeicherte Energie an Elektrofahrzeuge abgeben kann sodass niemand auf der Straße liegen  bleibt.

Verbindet man die Alternativen im Transport zu einer intelligenten Infrastruktur öffnet sich eine Welt der Möglichkeiten um diese Daten in wichtige Information zu verwandeln, die es erlauben die Effizienz und die Sicherheit des Sektors zu verstärken. Die APPs, die es erlauben in jedem Augenblick informiert zu sein und einem helfen die Sicherheit des Fahrzeugs zu überprüfen z.B.  im Falle eines Unfalls. Auch verbessern sie die Kommunikation während der langen täglichen Fahrtzeiten, sind umweltfreundlich, mindern Kosten und erleichtern gleichzeitig die Arbeit der Transporteure.

Teilen

About Veronica Rodríguez

Veronica Rodríguez
Redacción

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *